Mittelalterhaus Nienover
 
Impressum        
Start Aktuelles Das Haus & die Region Angebote Veranstaltungen2022 Die Gruppen Kooperationspartner Archiv Anfahrt Links Kontakt & Impressum ENGLISH Datenschutz

Aktuelles rund um das Haus

Die Gruppe Anno Domini 1189 ist vom 13. bis 14. August zu Gast im Mittelalterhaus
Die Gruppe wird alles rund um das spannende Thema "Licht im Mittelalter" beleuchten. Bis vor wenigen hundert Jahren war die offene Flamme das einzige bekannte Beleuchtungsmittel und bestand vorrangig aus Kienspänen, Herdfeuer, Fackeln und Öl- und Talglampen.
Das Haus ist an dem Wochenende von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Spenden für die Gruppe sind herzlich willkommen.

Himmelfahrt mit der IG13tes am Mittelalterhaus
Die IG 13tes präsentierte am Himmelfahrtswochenende  das Mittelalter in der Hochzeit der Stadtwüstung Nienover. Der Alltag des 13. Jh. wird in Form von Kochen, Backen, Garten- und Handwerksarbeiten erlebbar gemacht. Außerdem informiert die Gruppe über das Wollhandwerk und zeigt die Vielfalt von Spielzeug im Mittelalter - natürlich auch zum Anfassen und Ausprobieren.  
Die Interessensgemeinschaft setzt sich aus Vertretern verschiedener Gruppen aus unterschiedlichen Regionen zusammen. Diese kommen bereits seit mehreren Jahren nach Nienover und präsentieren die unterschiedlichsten Handwerke und Fertigkeiten aus der Zeit, in der die Stadt Nienover im Hochsolling existierte und die Besiedlung ihre Hochzeit erlebte. Weitere Informationen zur Gruppe gibt es unter: www.ig-13tes.de.

Daʒ grôʒe Vrîe war am Mittelalterhaus Nienover
Vom 21.05. bis 22.05.2022 hat die Familie von Dollberghe, von der Gruppe "Daz groze Vrie", interessierte Besucher / innen am Mittelalterhaus eingeladen, das Leben und Arbeiten im 14. Jahrhundert kennen zu lernen.
Gezeigt wurden neben dem alltäglichen Leben im und um das Haus auch Handarbeiten, wie Sticken, Nähen und Brettchenweben. Das alte Handwerk des Kerzenziehens aus Bienenwachs wird präsentiert und auch das Kochen nach mittelalterlichen Rezepten. sowie dasThema Färben mit Pflanzen.


Von Büchsen und Büchern - Leben am Übergang vom Spätmittelalter zur frühen Neuzeit
Am Wochenende um den 1. Mai tauchten die Besucher*innen des Mittelalterhauses Nienover in das ausgehende 15. Jahrhundert ein. Neben alltäglichen Tätigkeiten rund um den spätmittelalterlichen Haushalt wurden auch unterschiedliche Handwerke von den Darsteller*innen ausgeführt, so z.B. die Anfertigung unterschiedlicher Lederarbeiten, ggf. eine Buchwerkstatt, das Spinnen von Wolle oder die traditionelle Herstellung von Bienenwachskerzen.

Die Darstellergruppe stammt aus allen Teilen Deutschlands, sie kann somit in ihrer Vermittlungsarbeit einen weit gefassten geografischen Raum abdecken und die Besucher*innen in heute zumeist vergessene Traditionen und Lebenswelten entführen.


Viatores Medievalium sind bis Ostern am Mittelalterhaus
Die Gruppe ist vom 11. bis zum 14. April im Mittelalterhaus und lädt ein, mehr über die Zeit zu erfahren.
Interessierte Besucher*innen sind an den Tagen von 11 bis 17 Uhr willkommen.
Der Eintritt ist frei, Spenden für die Gruppe sind herzlich willkommen.

Das Osterwochenende mit der Siegburger Rotte
Die Siegburger Rotte zeigt in der Belebung häusliches Handwerk und städtisches Leben aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Gezeigt, erklärt und vorgeführt werden Haushaltsgegenstände, Kleidung sowie Rüstungen aus der entsprechenden Darstellungszeit. Die Darstellungsregion ist nicht homogen (Darstellungen aus dem Rheinland, Süddeutschland und aus England), die zeitliche Festlegung auf plus-minus das Jahr 1475 eint aber alle Mitglieder.
Interessierte Besucher*innen sind an den Tagen von 11 bis 17 Uhr willkommen.
Der Eintritt ist frei, Spenden für die Gruppe sind herzlich willkommen.

Die Saison startet mit Daʒ Drôʒe Vrîe am ersten Aprilwochenende.
Der Veranstaltungskalender ist in Folgenden schon gut gefüllt.
Weitere Belebungen sind an den noch freien Wochenenden herzlich willkommen. Die noch freien Termine sind im Veranstaltungskalender 2022 vermerkt.

Neuigkeiten auf der Fläche
Auch für die nächste Saison wollen wir die Fläche weiter entwickeln. Dazu haben wir in unseren Online-Treffen mit den Vertreter*innen der Gruppen schon wichtige Impulse und Anregungen erhalten. Ein weiteres Treffen soll zu Saisonbeginn stattfinden.

Die Beete sind in einem sehr schönen Zustand, die mehrjährigen Pflanzen sind sehr gut angewachsen. auch die Pflanzen aus dem einjährigen Beet haben ihren Weg in die Töpfe finden können. Vielen Dank an alle Pfleger*innen sowie die Nutzer*innen!

Ab März werden wir die Aktionen und die Beete für die neue Saison planen. Anregungen nehmen wir bis dahin gerne an.

Die Nutzung der Komposttoiletten hat relativ gut funktioniert. Allerdings hat sich gezeigt, dass zunächst noch offensiver die Nutzung erläutert werden muss, um die Sauberkeit zu gewährleisten.
Gaaaanz wichtig:
Damit jede Gruppe am Tag der Anreise eine saubere Toilette vorfindet - und das möchten bestimmt alle - entsorgt die jeweilige Gruppe am Ende der Belebung entsprechend ihre Hinterlassenschaften. Für weitere Anregungen sind wir natürlich offen. ;o)

Hier die Hilfe zur Nutzung der Komposttoiletten: Komposttoiletten_Nutzungsanleitung.pdf.


Filme 2017 von Jens Wessel
Civitas Medievalis im Juli:



Vuozvolc im Juni:




Impressionen aus dem Haus

Bilder von Jens Wessel. Das Glas auf dem rechten bzw. unteren Bild ist eine neue Replik nach Grabungsfunden.